Foto Gustav
Paula vor strukturierten hellem Hintergrund | Foto 2019 © Gustav Sommer
.

Hintergrund ausleuchten

Prolog

Beitrag ist noch in Arbeit! Weiterer Text und weitere Bilder sowie die Namen der Models folgen.

Die ist eine private Seite zum Thema Amateurfotografie – ohne jegliche kommerzielle Interessen. 
Werbung wegen Verlinkung – Der Hinweis erfolgt aus rechtlichen Gründen und als Abwehr gegen die unsägliche Abmahnmafia!

Meist bekommt der Hintergrund auch von den Lichtformern des Seiten- oder Hauptlichts sein Fett respektive Licht ab. 😉 Es gibt Anforderungen, bei denen dieser Ansatz nicht passt. Eine andere Möglichkeit Licht oder Effekte auf den Hintergrund zu bekommen sind Blitze mit entsprechenden Reflektoren. Um diese wird es in diesem Tutorial gehen. Dazu habe ich ein paar Messungen gemacht, um mir selbst die Wirkungen der einzelnen Reflektoren bei entsprechenden Abstand und Blitzenergie zu verdeutlichen.

Reflektoren

Für folgende Reflektoren habe ich beispielhafte Lichtsetzungen hier durchgeführt: Normalreflektor (E26060) mit und ohne Wabe. Weitwinkelreflektor 16 cm 90°, Tubus (Spotvorsatz 55021) mit und ohne Farbfilter und Wabe. Außerdem kommen zwei Hintergrund-Reflektoren (Background Reflektor E26165) zum Einsatz, die ich künftig hauptsächlich bei Business-Portraits vor hellem leicht strukturiertem Hintergrund einsetzen will.

Messungen

Der Abstand zum Hintergrund ist mit ca. 160 cm bei allen Messungen gleich, um zunächst nicht den quadratisch wirkenden Abstandsparameter (Abstand, Lichtabfall, reziprokes Quadratgesetz) mit den anderen Variablen, wie Form, Richtung und Energie zu überlagern. Die Reflektoren sind an Studioblitzen angebracht und befinden sich ca. 70 cm über dem Fußboden. Die Ausrichtung der Reflektoren variiert horizontal und vertikal im Winkel.

Messreihe Normal- und Weitwinkel-Reflektoren

Als Studio-Blitz kommt ein kleiner Elinchrom D-Lite RX ONE (E20485) (U4) zum Einsatz. Die Blitzenergie ist in
Displayeinheiten unter U4 angegeben. Dabei entspricht U4=0.1 gleich 6,25 Ws. Die Kameraeinstellungen sind durchgängig Blende 8, ISO 100 und 1/160 s. Die Einstellungen sind auch beim jeweiligen Bild unter i abrufbar.

Messreihe zwei Hintergrund-Reflektoren

Als Studio-Blitze kommen zwei kleine Elinchrom D-Lite RX ONE (E20485) (U4 + U5) zum Einsatz. Die Blitzenergie ist in Displayeinheiten unter U4 und U5 angegeben. Dabei entspricht U4/U5=0.1 gleich 6,25 Ws bis U4/U5=4 gleich 100 Ws. Die Kameraeinstellungen sind durchgängig Blende 8, ISO 100 und 1/160 s. Die Einstellungen sind auch beim jeweiligen Bild unter i abrufbar.

Ergebnisse, Einstellungsempfehlung

Neben den beiden kleinen Studio-Blitzen Elinchrom D-Lite RX ONE (E20485) mit jeweils einem Background Reflektor (E26165) (U4 + U5) für die relativ gleichmäßige Ausleuchtung des Hintergrundes, kommt als Hauptlicht ein Elinchrom ELB-400 mit Octabox 120 cm (U2). Die Einstellungen sind auch beim jeweiligen Bild unter i abrufbar. Hier zwei Einstellungsempfehlungen für das Lichtsetup gemäß Bild 1:

Tabelle Blitzleistung

Display0.11.01.72.03.04.05.06.0
D-Lite RX ONE 6,25 Ws12.5 Ws22 Ws27 Ws50 Ws100 Ws
D-Lite RX 4 27 Ws53 Ws106 WS212 Ws424 Ws
ELB-40022 Ws27 Ws53 Ws106 Ws212 Ws424 Ws

Fazit

folgt …

… die so genannten ,Richtlinien‘ der fotografischen Bildgestaltung sind … falsch, belanglos und unerheblich … Es gibt keine Gestaltungsregeln für Fotografie, nur gute Fotos. ….“ Quelle: Ansel Adams

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.